Pharmazeutisch-technischer Assistent


PTA - Ein Beruf mit viel Verantwortung

Pharmazeutisch-technische AssistentInnen sind in einem verantwortungsvollen und  vielseitigen Beruf im Gesundheitswesen tätig. Ihr Arbeitsplatz ist die Apotheke, wo sie den Apotheker unterstützen und als Schnittstelle zwischen Arzt und Patient fungieren. Sie sind fachlicher Berater in Arzneimittelfragen, stellen selbstständig Rezepturen her und überwachen die Qualität der hergestellten Arzneimittel. 

 

Du interessierst Dich für die Ausbildung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten. Dann bist Du hier richtig. Auf diesen Seiten findest Du viele Informationen zur PTA-Ausbildung, z.B. über die Anforderungen und Tätigkeiten, die Verdienstmöglichkeiten und Ausbildungsinhalte an den Schulen.

 

 

Werbefilm PTA-Ausbildung auf youtube

Kommentare: 2
  • #2

    Lara Maria (Freitag, 07 September 2018 17:45)

    Infos zur Schulwahl!

    Private Schule nehmen normalerweise jeden, da die Schulen vom Schulgeld der Schüler leben. Staatliche Schule nehmen kein Schulgeld und sind deshalb oft total überlaufen. Aus diesem Grund muss man bei staatlichen Schulen oft einen Aufnahmetest machen.

    Ob die Ausbildung in privaten oder staatlichen Schulen schwieriger ist, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich hängt das von den jeweiligen Lehrern ab.

  • #1

    Frances (Freitag, 07 September 2018 17:42)

    Die Ausbildung ist zwar zu schaffen aber unter unmenschlichen Bedingungen, ich kann zwar nicht sagen wie es auf anderen PTA-Schulen ist, aber ich würde die Ausbildung keinem empfehlen obwohl der Inhalt wirklich sehr interessant ist.

    Das ist es aber wirklich nicht wert, die Ausbildung kostet fast ein vermögen und dann ist es noch viel zu viel Stoff für die kurze Zeit und es werden fast alle Fächer innerhalb sehr kurzer Zeit über die ganzen 2 Jahre abgefragt. Wir haben eine Woche der Prüfungen jetzt rum und es geht allen wirklich nicht gut.

    Es lastet so ein enormer Druck auf einem, das macht einen kaputt. Ich finde es ziemlich unmenschlich und generell ist das PTA-Gesetz sehr veraltet (man muss einen 16h 1.Hilfe Kurs machen obwohl es seit ewigkeiten schon nur den 8h gibt, d.h. man muss ernsthaft 2 mal den selben machen). Das können sie im Gesetz nicht ändern aber dann 1 Monat vor den Prüfungen eine Prüfung um 4h und Anforderungen zu verlängern?! Komplett sinnlos.

    Man fühlt sich öfters sehr verarscht, überlegt euch das bitte gut!



Aus dem Leben einer PTA

1) Die Lehrerin:"Alle, die sich für einen Idioten halten, stehen jetzt auf!"
Keine Schülerin steht auf. Nach einer Weile steht die Klassenbeste auf.
Fragt der Lehrerin: "Warum stehst Du auf?"
Sagt die Schülerin zur Lehrerin: "Ich kann es nicht ertragen, Sie als Einzige stehen zu sehen."

 

 

2) Die durch viele Prüfungen geknechtete Nicole sagt:
Wenn ich mit der Schule fertig bin, werde ich Lehrerin. Dann weiss ich immer alles und habe immer recht, auch wenn ich nicht recht habe.

0 Kommentare

PTAs in deutschen Apotheken

PTAs bilden Rückgrat in deutschen Apotheken

mehr lesen 4 Kommentare

Die 10 häufigsten Fragen bei Vorstellungsgesprächen

Die zehn bei Vorstellungsgesprächen am häufigsten gestellten Fragen:

mehr lesen 12 Kommentare